Specken Detail

Die drei erstgenannten Clavichorde sind Tischinstrumente ohne Gestell, die anderen Instrumente ruhen auf einem separaten, vierbeinigen Gestell mit Oberrahmen. Die Klaviaturen sind beim Instrument nach Praetorius sowie beim süddeutschen Instrument mit Buchsbaum oder Olivenholz, ansonsten mit Ebenholz belegt.

Gebundenes Clavichord nach Michael Praetorius 1620   8'8' C/E-c'''
Gebundenes Clavichord nach einem anonymen, süddeutschen Vorbild des 17. Jahrhunderts   8'8' C/E-c'''
Gebundenes Clavichord nach Johann Andreas Stein 1762
(Mozarts Reiseclavier)
  8'8' C-f'''
Gebundenes Clavichord nach Christian Gottlob Hubert 1787   8'8' AA-f'''
Bundfreies Clavichord nach Philip Jacob Specken 1743   8'8' C-d'''
Bundfreies Clavichord nach Johann Christoph Georg Schiedmayer, undatiert   8'8' C-a'''
Bundfreies Clavichord nach Christian Gottfried Friederici 1765   8'8' FF-f'''
Bundfreies Clavichord nach Johann Heinrich Silbermann 1775   8'8' FF-f'''
Bundfreies Clavichord nach Johann Christoph Georg Schiedmayer 1796   8'8' FF-g'''