Cembalo mit kurzer, gebrochener Baßoktave sowie
geteilten Obertasten für es/dis und gis/as nach Vorbildern des frühen 17. Jhds.