Bundfreies Clavichord nach Johann Christoph Georg Schiedmayer 1796


Bei diesem Clavichord forciert Schiedmayer eine sehr direkte Spielweise, die, wenn man sie erst einmal meistert, klangliche Vorteile mit sich bringt. Die links neben den Tangenten sitzenden Stifte verkĂŒrzen die abgedĂ€mpfte LĂ€nge der Saiten und sorgen so dafĂŒr, daß sich möglichst viel der eingebrachten Energie in Richtung Steg und Resonanzboden entfalten kann.