Cembalo nach Johann Daniel Dulcken 1747


Johann Daniel Dulcken verfolgt in allen seinen Instrumenten variantenreich die Idee, den Resonanzboden von der Saitenzugkraft abzukoppeln, um ihm gr√∂√ütm√∂gliche Freiheit im Schwingen zu erm√∂glichen. N√∂rdlich der Alpen hat den dazu notwendigen bautechnischen Aufwand niemand au√üer ihm auf sich genommen. So stehen seine Instrumente ziemlich alleine da in ihrer atemberaubend langgestreckten Form und ihrer √ľberw√§ltigenden klanglichen Tragf√§higkeit im gro√üen Raum.